Kfz Versicherung mit Werkstattbindung

Kfz-Haftpflicht Versicherung · Kasko · bei schlechter Bonität abschließen · trotz negativen Schufa Eintrag

Die Werkstattbindung bei der Kfz-Versicherung

Bei der Kfz-Versicherung gibt es diverse Möglichkeiten, um zusätzliche Gelder einzusparen. Eine Möglichkeit betrifft ausschließlich die Versicherungen mit Teil- oder Vollkaskoschutz. Wählen Sie einen solchen Vertrag, stoßen Sie oft auf den Begriff »Werkstattbindung«. Was dieser bedeutet und ob eine Kfz-Versicherung mit Werkstattbindung für Sie praktisch wäre, verraten wir Ihnen nachfolgend.

Was ist die Werkstattbindung?

Viele Anbieter von Kfz-Versicherungen arbeiten mit Werkstätten zusammen. Die Werkstätten können aus großen Ketten bestehen, aber auch aus kleinen und freien Werkstätten. Regelmäßig finden Ausschreibungen statt, über die eine Versicherung Werkstätten sucht, die ihnen günstige Konditionen bieten. Für kleine Betriebe ist eine Kooperation mit einer Versicherung natürlich bares Geld wert. Doch auch große Ketten können von der Zusammenarbeit profitieren. Kommt eine Kooperation zustande, nimmt die Versicherung die Werkstatt in die Versicherungsbedingungen auf und knüpft sie an die Kfz-Versicherung. Schließen Sie nun eine Autoversicherung mit Teil- oder Vollkaskoschutz ab und wählen Sie die Werkstattbindung nicht ab, verpflichten Sie sich, Schäden in einer der vorgeschriebenen Werkstätten reparieren zu lassen.

Die Werkstattbindung kann sich auf generelle Reparaturen beziehen, aber auch nur einzelne Bereiche betreffen. Teilweise sind Sie nur bei Glasschäden verpflichtet, spezielle Betriebe in Ihrer Region aufzusuchen. Andere Versicherungsverträge lassen generell alle Reparaturen nur in Werkstätten zu, mit denen eine Kooperation besteht.

  • Achtung: Sollten Sie eine Kfz-Versicherung mit Werkstattbindung abschließen und den Schaden anderweitig reparieren lassen, kann es sein, dass Ihre Versicherung die Kosten nur teilweise übernimmt. Überlegen Sie daher genau, ob Sie mit der Bindung leben könnten.

Für wen eignet sich die Werkstattbindung der Kfz-Versicherung?

Generell ist es so, dass alle Kfz-Werkstätten, die für die Werkstattbindung infrage kommen, vom TÜV abgesegnet sind. Sie dürfen also eine solide Arbeit erwarten. Zudem stehen Ihnen bei den meisten Kfz-Versicherungen mehrere Betriebe zur Verfügung. Sollten Sie mit einer Kette oder freien Werkstatt in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht haben, können Sie also eine der weiteren Möglichkeiten wählen.

Ansonsten lohnt sich eine Kfz-Versicherung mit Werkstattbindung, wenn Sie ein älteres Fahrzeug fahren, das nicht mehr der Neuwagengarantie unterliegt und bereits einen höheren Wertverlust erfahren hat. In diesen Fällen ist es unerheblich, in welche Werkstatt Sie fahren.

Anders verhält es sich, wenn Sie einen Neu- oder Jahreswagen fahren. Zwar darf eine Reparatur in einer nicht vom Hersteller autorisierten Werkstatt die Garantie nicht verkürzen, doch wirkt sich die hauseigene Reparatur positiv auf das Scheckheft und somit auf den Wert des Fahrzeugs aus. Sollten Sie das Fahrzeug leasen, sind Sie darüber hinaus bereits über den Leasingvertrag an eine Werkstatt gebunden.

Welche Vorteile haben Sie durch die Werkstattbindung?

Entscheiden Sie sich für eine Teil- oder Vollkaskoversicherung mit Werkstattbindung, sparen Sie zuerst einmal einen Betrag ein. Die Ersparnis kann bis zu 20 Prozent betragen. Zudem behandeln viele Betriebe Versicherungskunden aus der Kooperationsvereinbarung bevorzugt. Das heißt, Sie erhalten einen rascheren Termin. Sollte beispielsweise ein Steinschlag Ihr Sichtfeld trüben, benötigen Sie eine neue Scheibe. Melden Sie den Schaden Ihrer Versicherung, leitet sie Sie direkt an die Werkstatt in Ihrer Nähe weiter. Die Werkstatt nimmt nun Kontakt mit Ihnen auf und Sie vereinbaren den Termin. Beim Scheibenaustausch können Sie sogar einen Termin bei sich zu Hause oder an Ihrem Arbeitsplatz vereinbaren. Doch auch anderweitige Schäden werden von den Kooperationswerkstätten bevorzugt behandelt.

Die Besonderheit: Leasing und Werkstattbindung

Wie oben bereits angesprochen, müssen Sie bei einem Leasingfahrzeug genau prüfen, ob Sie eine Kfz-Versicherung mit Werkstattbindung nutzen dürfen. Um den Wert des Leasingfahrzeugs zu erhalten, arbeiten die Autohäuser mit eigenen Werkstätten zusammen und setzen eine eigene Werkstattbindung in den Leasingvertrag ein. Entscheiden Sie sich jetzt für eine Kfz-Versicherung, die ebenfalls eine Bindung enthält, zahlen Sie zwar geringere Beiträge, stehen im Ernstfall aber vor einem Problem. Denn wählen Sie die Werkstatt des Leasinggebers, übernimmt die Kfz-Versicherung nicht sämtliche Kosten. Nutzen Sie die Werkstatt der Versicherung, verstoßen Sie gegen den Leasingvertrag, was sich spätestens zum Ende des Leasingzeitraums negativ auswirkt.

  • Tipp: Ganz ausgeschlossen ist die Kfz-Versicherung mit Werkstattbindung auch bei Leasingfahrzeugen nicht. Es kann sein, dass die vorgeschriebenen Werkstätten übereinstimmen. In diesem Fall dürfen Sie natürlich die günstige Kfz-Versicherung wählen und sich entspannt zurücklehnen. Sie erfüllen die Vorgaben beider Verträge.

Werkstattbindung bereits beim Vergleich festlegen

Vergleichen Sie auf unserer Seite die möglichen Kfz-Versicherungen mit Teil- oder Vollkaskoschutz, sind Sie einer günstigen Kfz-Versicherung bereits einen großen Schritt näher. Immerhin erhalten Sie im Anschluss an den Vergleich eine Übersicht, die Ihnen die Kosten genau auflistet und Ihnen beim Sparen hilft. Während des Vergleichs können Sie jedoch schon überlegen, ob Sie eine Bindung an eine Werkstatt wünschen oder nicht. Kommt diese Zwangsbindung für Sie nicht infrage, können Sie eine mögliche Werkstattbindung während des Vergleichs ausschließen. Im Anschluss sehen Sie nun nur noch die Tarife ohne diesen Vertragsbestandteil.

Probieren Sie doch einfach einmal unseren Kfz-Tarifrechner aus. Der Vergleich der Kfz-Versicherungen ist einmal jährlich sinnvoll, nämlich immer dann, wenn Sie sich dem Ende Ihres Versicherungsvertrags nähern. Einen Monat vor Ablauf des Vertrags müssen Sie kündigen, zuvor sollten Sie den Vergleich durchführen und gegebenenfalls zu einem anderen Anbieter mit einem günstigeren Tarif wechseln. Stehen Sie kurz vor der Anschaffung eines neuen Fahrzeugs? Wenn Sie mehrere Autos im Blick haben, hilft ein Vergleich bei der Kaufentscheidung. Denn je nach Typ und Modell variieren die Kosten der Kfz-Versicherungen mit und ohne Werkstattbindung stark. Jeder Anbieter zieht die Unfallstatistik des Vorjahres heran und stuft Modelle, die häufig in Unfälle verwickelt waren, in eine schlechtere Typklasse. Diese erhöht automatisch die Beträge. Prüfen Sie daher, in welche Typklasse Ihre Modelle fallen und lassen Sie die Versicherungsbeiträge mit in Ihre Kaufentscheidung mit einfließen. Es lohnt sich.

Kfz-Versicherungsvergleich 2017

Die Kfz-Versicherung zu vergleichen lohnt sich, denn die Prämienunterschiede zwischen den Anbietern betragen mehrere Hundert Euro. Online Kfz-Versicherung vergleichen?

WEB TIPP: www.smartphone-trotz-schufa.de

Kfz Versicherung ohne Bonitätsprüfung

KFZ AutoversicherungOb Haftpflichtversicherung, Kaskoversicherung, Insassenunfallversicherung, Kfz Rechtsschutz oder Kfz Pannenschutz - durch die Kombination der für Sie passenden Einzelelemente entsteht ein auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Kfz Versicherungspaket.

Autoversicherung ohne Schufa

Sie können trotz negativer Schufa dennoch große Unterschiede bei den Versicherern ausfindig machen. Auch in monatlichen Raten bezahlen ist möglich, wie beim Handyvertrag.